Atem erfahren

Das Wesen erblickt das Licht der Welt und es atmet. Im Laufe des Menschenlebens kommen Anforderungen hinzu, die den Atemrhythmus beeinflussen. Diese Anpassungsleistung zwischen dem eigenen Rhythmus und den Anforderungen im Außen gelingt dem einen gut, für andere kann es zu Stock-ungen kommen.

Atemtherapie kann helfen, läßt aber auch darauf schließen, dass etwas mit dem Atem nicht so ganz in Ordnung ist, korrigiert werden müßte. Viele Menschen sagen ja sogar, “ich atme falsch”, dabei ist der Atem doch die Antwort. Die Menschen bleiben dann mit ihrer Annahme, falsch zu atmen und machen eventuell Atemübungen: 3x tief einatmen, 3x innehalten und 3x ausatmen. Ja, das kann man machen, damit führt man den Atem, so, wie man es im Yoga mit Pranayama praktiziert. Das ist auch gut, kann man alles tun. Aber in Wirklichkeit geht es um was ganz anderes.

Schon beim Schreiben bleibt mir die Luft weg, und ich spüre Druck, sobald ich an “Atem” denke. Der ist so still und so unmerklich, ganz dezent kann ich mich ihm zuwenden. Je mehr ich will, desto mehr zieht er sich zurück. Je leiser der Atem, desto lauter das Pochen des Herzens.

Immer aber geht es um das Fließen des Atems, der den Körper durchströmt. Dafür bedarf es einer wichtigen Anforderung an den Körper: “Mach die Türen auf”.

Ich gehe mit Dir zurück an den Anfang Deiner Reise und helfe Dir, wieder Vertrauen in Deinen eigenen Fluß zu finden. Dabei empfinden wir den Körper, denken nicht an Atem, machen kleine Übungen, decken vielleicht Situationen auf, die Dich Deines Atems beraubt haben. Im Sitzen, im Liegen, im Stehen und im Gehen findet Leben statt.

Ich arbeite da, wo es paßt und/oder auch in der Praxis von Frau Dr. med. Martina Reisinger am Prager Platz, Berlin.

LASS DICH ATMEN!
Einzelstunden für Menschen, die mehr über sich erfahren möchten. Atemorientiertes Coaching. Atemorientierte Mediation.


Den Erfahrbaren Atem habe ich im Rahmen meiner Lehrtätigkeit als Berufsschullehrerin bei Annetraut Lutz-Weicken in Hannover kennen- und schätzen gelernt. Zur Vertiefung dienten Kurse bei Middendorf Institut in Beerfelden. “Dem Atem auf der Spur” folgte dann schließlich die gesamte mehrjährige Ausbildung bei Breathexperience Juerg Roffler, Gertrud Kutscher und Christine Ritt.

Ein Film über Atemtherapie, ab der 4. Min. der Erfahrbare Atem mit
Anja Schneider, Berlin.
Zum Ausprobieren ist hier eine kleine, feine Atemübung “Die kleinen Schritte” von meiner Kollegin Karin Meinzer, Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert